Das war Regensburgs Schöne Töchter 2018

Ein rundum gelungener Sonntag liegt hinter uns, denn die städtischen Tochtergesellschaften öffneten für Regensburgs Schöne Töchter ihre Türen!

Seltene Einblicke gab es zum Beispiel in die Unterwelt des Westbads und in den Trinkwasser-Hochbehälter „Auf dem Steinbuckel“. Das Theater führte durch die Masken- und Schneiderwerkstatt. Die TechBase vereinte Kunst und Wirtschaft und zeigte die Ausstellung des Regensburger Künstlers Alexander Rosol.

Die Regensburg Tourismus GmbH und die Energieagentur präsentierten sich im marinaforum Regensburg, führten durch das neue Veranstaltungszentrum und informierten über das Energie-Monitoring.

Für die kleinen Besucher gab es bei Regensburgs Schöne Töchter ein spezielles Angebot: Sie konnten mit einem Stempelpass an jeder Station Punkte sammeln und erhielten als Belohnung eine kleine Überraschung.

Koordiniert wurde die Veranstaltung vom Stadtmarketing Regensburg, das sich ebenfalls mit einem eigenen Programm beteiligte. „Durch den Tag der offenen Türen wollen wir der Öffentlichkeit die Arbeit der städtischen Töchter näherbringen und zeigen, wie vielfältig die Aufgaben in einer Stadt sind“, sagt Michael Quast, Geschäftsführer des Stadtmarketing Regensburg. Die Veranstaltung soll erneut im November 2020 stattfinden.

marinaforum. Bild Michael Vogl.

marinaforum Führung. Bild Michael Vogl.

Westbad Führung. Bild Tino Lex.

REWAG Hochbehalter. Bild Tino Lex.

REWAG Hochbehalter. Bild Tino Lex.

R-Kom Führung.

Stadtmarketing

Stadtmarketing

Theaterführung. Bild Freya Fleischmann.

Biopark

Theaterführung. Bild Freya Fleischmann.

Stadtbau

Biopark

Das war Regensburgs Schöne Töchter 2016

Die Premiere am 6. November 2016 war ein voller Erfolg. An insgesamt zwölf Standorten konnten sich die Besucher von der vielfältigen Arbeit der Tochtergesellschaften überzeugen.

Direkt im Herzen der Altstadt – im Degginger – waren gleich drei Veranstalter anzutreffen. Die Regensburg Tourismus GmbH zeigte Fotos und Exponate zur Historie des Hauses und stellte außerdem das zukünftige Veranstaltungszentrum „marinaforum“ vor. Die Energieagentur informierte über Fördermittel zur Energiewende und begeisterte die Kinder mit Experimenten. Im 3. Stock stellte das Stadtmarketing in einer Ausstellung zahlreiche erfolgreiche Kampagnen vor und bot ein Kinderprogramm mit der Künstlerin Sabine Schwarz an.

Wer schon immer mal die Spieler des SSV Jahn treffen wollte, hatte an diesem Sonntag die Chance dazu. Das Team lud zu einer Autogrammstunde in die Continental Arena und auch Führungen durch das Gebäude waren möglich. Das historische Stadtlagerhaus konnte ebenso besichtigt werden wie die RFG Werkstätten, die unter anderem Betriebs- und Lackiervorführungen anboten.

Kulturbegeisterte konnten einen Blick hinter die Kulissen des Theaters werfen und den riesigen Kostümfundus und die Maskenwerkstatt bestaunen. Die R-KOM öffnete den Telekommunikations-Netzknoten in der Drei-Mohren-Straße für die Öffentlichkeit. Im modernen Innovationszentrum TechBase und beim BioPark kamen Fans der Technik und Naturwissenschaft voll auf ihre Kosten.

Auch im Norden der Stadt auf der Winzerer Höhe gab es ein echtes Highlight zu erleben: Der älteste Trinkwasserhochbehälter der Stadt wurde zum ersten Mal für die Öffentlichkeit geöffnet.

Stadtmarketing Regensburg GmbH

Wahlenstraße 17, 93047 Regensburg
Telefon 0941 60096710, info@stadtmarketing-regensburg.de

© 2018. Stadtmarketing Regensburg GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz. Powered bei FO-WEB